Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn sie hier klicken, wird das Facebook Plug-In geladen und sie können ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen.

Krankengymnastik

Die Krankengymnastik umfasst alle Behandlungsmethoden und Behandlungstechniken, mit denen der Bewegungsapparat hinsichtlich seiner Funktionen beeinflusst werden kann.

Dazu gehören insbesondere:

  • Die Verbesserung der Beweglichkeit funktionsgestörter Gelenke
  • Kräftigungsübungen für geschwächte Muskulatur
  • Dehnübungen zur Dehnung verkürzter Weichteilstrukturen
  • Übungen zur Wiederherstellung des Muskelgleichgewichtes
  • Übungen und Techniken zur Durchblutungsförderung und Entstauung, Verbesserung von Herz-Kreislaufsystem, Atmung und Stoffwechsel

Die KG dient außerdem der Information, Motivation und Schulung des Patienten über gesundheitsgerechtes Verhalten und der Erlernung eines Eigenübungsprogramms.

Gesundheit beginnt im Kopf und bewegt Ihr Leben.

In unseren Praxen in Schwenningen und Meßstetten bieten unsere PhysiotherapeutInnen die Krankengymnastik als Angebot der Heilmittelrichtlinien an. Diese sind über Rezept abrechenbar. Besprechen Sie mit Ihrem Arzt, ob Krankengymnastik eine mögliche Behandlung für Sie ist und kontaktieren Sie uns gerne.

> Ihr Kontakt

krankengymnastik_im_wendepunkt

 

 

Krankengymnastik am Gerät

In unserer Physiotherapieabteilung in Meßstetten können wir Krankengymnastik am Gerät (KG-Gerät oder KGG) für Sie anbieten:

In der Krankengymnastik am Gerät werden an speziellen Rehabilitationsgeräten Verbesserungen der Muskelfunktionen erreicht.

Nach einer ausführlichen Analyse erstellt ein Physiotherapeut einen individuellen Trainingsplan unter medizinischen Gesichtspunkten. Ziel ist es Kraft, Koordination, Ausdauer und Flexibilität des Trainierenden zu verbessern.

Unsere Therapie hat WERT. - SIE sind wertvoll.

KGG kommt zum Einsatz nach Operationen, Verletzungen oder chronischen Beschwerden. Der Patient erreicht durch das gezielte Training eine normale Beweglichkeit und Belastbarkeit der betroffenen Strukturen.

Er kann seinen Alltag wieder beschwerdefreier gestalten. Vor allem zum Erlangen der vollständigen Kraft nach oben genannten Beschwerden ist die Krankengymnastik am Gerät ideal. Sprechen Sie Ihren Arzt auf Verordnungsmöglichkeiten an und kontaktieren sie unsere Physiotherapie Abteilungen in Meßstetten und in Schwenningen gerne!

> Ihr Kontakt

krankengymnastik_am_geraet_wendepunkt

 

 

Manuelle Therapie

In unseren Physiotherapieabteilungen in Meßstetten und in Schwenningen haben wir Therapeuten mit der Fortbildung in der Manuellen Therapie. Bei der Manuellen Therapie handelt es sich um spezielle Handgrifftechniken, die dazu dienen, eine Bewegungsstörung im Bereich der Extremitäten-Gelenke oder der Wirbelsäule zu lokalisieren, zu analysieren und dem Befund entsprechend mittels bestimmter Techniken zu behandeln.

Die Manuelle Therapie gilt als besonders wirkungsvoll und zugleich schonend für:

  • Gelenke der Gliedmaßen
  • Gelenke der Wirbelsäule
  • Kopf- und Kiefergelenk
  • Gelenke am Brustkorb und Becken

Passend zur Anatomie des betroffenen Gelenks wählt der Manualtherapeut spezielle Handgriffe und Bewegungstechniken aus, je nach Art der Beschwerden.

Die Techniken eignen sich dabei sowohl zur Schmerzlinderung, als auch zur Mobilisation von Bewegungseinschränkungen, die durch eine Funktionsstörung des Gelenks oder der zugehörigen Muskulatur hervorgerufen werden.

Techniken der Manuellen Therapie:

  • Traktion
    Mittels der Traktion entfernt der Therapeut durch sanften Zug beide Gelenkflächen voneinander. Dies mindert den Druck, lindert den Schmerz und entlastet die Gelenkkapsel und die umliegenden Bänder.
  • Gleittechnik
    Mit Hilfe von Gleittechniken bewegt der Physiotherapeut die beiden Gelenkflächen parallel zueinander. Dadurch verbessert sich das Gelenkspiel und die Bewegung fühlt sich wieder leichter an.
  • Entspannungs-, Dehn- und Gleittechnik
    Eine Auswahl an speziellen Entspannungs-, Dehn- und Gleittechniken verbessert schließlich den Zustand der Muskulatur und der Nervenbahnen, so dass die neu gewonnene Bewegungsfreiheit voll ausgeschöpft werden kann.


Wenn Sie Schmerzen und Bewegungseinschränkungen in der Wirbelsäule oder in Ihren Extremitäten haben, kann Manuelle Therapie für Sie der Richtige Weg sein. Sprechen Sie Ihren Arzt auf Verordnungsmöglichkeiten an und kontaktieren sie unsere Physiotherapie Abteilungen in Meßstetten und in Schwenningen gerne!

> Ihr Kontakt

manuelle-therapie

 

 

Bobath-Therapie

In unseren Praxen in Meßstetten und in Schwenningen haben wir ausgebildete Physiotherapeuten und Ergotherapeuten, in der Bobath-Therapie.

Die Bobath Methode wurde von Berta Bobath (Krankengymnastin) und ihrem Mann Dr. Karel Bobath (Neurologe) entwickelt. In der Bobath-Therapie für Erwachsene werden vorwiegend Patienten mit neurologischen Erkrankungen behandelt, wie z.B.:

  • Apoplex (Schlaganfall, Hirnblutung, Ischämischer Insult)
  • Multiple Sklerose (MS)
  • M. Parkinson
  • Hirntumore
  • Schädel Hirn Trauma (SHT)
  • Hypoxie
  • Etc.

Dem Konzept liegt die Plastizität des Gehirnes zu Grunde, was bedeutet, dass das
Gehirn auch nach Läsionen in der Lage ist, neue Verknüpfungen der Neurone (Hirnzellen) miteinander zu bilden und dadurch zu lernen.

Da das Gehirn selbständig versucht die Defizite, die durch die neurologische Störung entstehen, wie z.B. die ganz oder teilweise Lähmung einer Körperseite (Hemiplegie /Hemiparese), lernt es auf jeden Fall neue Bewegungsmuster, die jedoch nicht immer effizient sind und zu Spastiken und Kompensationen führen können. Daher ist es die Aufgabe, des Bobath-Therapeuten, durch Facilitation (Führen der Körperteile/ Schlüsselpunkte) dem Körper effiziente Bewegungsmuster beizubringen, die das ZNS nach und nach lernen soll.

Wenn Sie Bobath-Therapie benötigen, fragen Sie Ihren Arzt nach Verordnungsmöglichkeiten. In der Physiotherapie ist dies ein eigene Heilmittelposition. In der Ergotherapie kann Bobath-Therapie unter der Position „sensomotorisch perzeptive Behandlung“ abgerechnet werden.

> Ihr Kontakt

Betreuung

 

 

Kinder-Bobath-Therapie

In unserer Physiotherapieabteilung in Meßstetten haben wir eine Physiotherapeutin mit Kinder Bobath Fortbildung. Diese langwierige und intensive Zusatzausbildung ermöglicht viele Krankheitsbilder kompetent zu behandeln. Wir stellen Ihnen hier das Bobath Konzept und speziell die Kinder Bobath Schwerpunkte vor:

Im Bobath-Konzept stehen individuelle und alltagsbezogene therapeutische Aktivitäten im Vordergrund, die günstige Voraussetzungen für sensomotorisches und soziales Lernen herstellen.

Je nach Fähigkeiten, Auffälligkeiten oder Schwierigkeiten des Kindes wird es unterstützt durch eine gezielte Umfeldgestaltung und dem Einsatz therapeutischer Techniken. Bei Bedarf auch durch die Adaptation von Hilfsmitteln.


Bei folgenden Auffälligkeiten wird Bobath für Ihr Kind verordnet:

  • Auffällige Bewegungsmuster (z.B. Bewegungsarmut)
  • Auffällige Körperhaltungen (z. B. asymmetrische Haltung, Fehlhaltungen,  wiederkehrende Überstreckung des Rumpfes und des Nackens, Ablehnung gegenüber bestimmten Lagen)
  • Entwicklungsverzögerung
  • Muskelspannungsstörungen (zu hohe Spannung: Hypertonus / Spastik, oder zu niedrige Spannung: Hypotonus / Lähmung)
  • Orthopädische Krankheitsbilder (z.B. Fußfehlstellungen, Wirbelsäulenverkrümmungen, Schiefhals, KISS-Syndrom, Schiefhaltung des Kopfes mit einseitiger Kopfdrehung und einseitiger Kopfneigung, asymmetrische Abflachung des Hinterkopfes, nicht selten mit Gesichtsasymmetrie, schiefe Körperhaltung, Berührungsempfindlichkeit der Nackenregion)
  • Probleme der Wahrnehmungsverarbeitung
  • Gleichgewichts- und Koordinationsstörungen
  • Störungen des Schlaf-Wach-Rhythmus
  • Ess- und Trinkstörungen im Säuglingsalter
  • Risiko-Babys, wie Frühgeborenen und Mehrlingen …

Wenn Sie Bedarf haben, sprechen Sie Ihren Arzt auf eine mögliche Verordnung an und kontaktieren Sie unseren Therapiebereich in Meßstetten gerne!

> Ihr Kontakt

kinder-bobath

 

 

Sensomotorische Entwicklungsbegleitung im 1. Lebensjahr

Babymassage

Für Eltern mit ihrem Baby zwischen dem 2. und 6. Lebensmonat.

Massagen können nicht nur bei Erwachsenen zur Heilung und Entspannung eingesetzt werden, sondern auch das allgemeine Wohlbefinden unserer Kleinsten steigern. Zarter Hautkontakt ist für Babys nahezu lebenswichtig und eine wunderbare Art und Weise seinem Kind zu zeigen, wie sehr man es liebt.

Im Kurs werden Massagegriffe erlernt und das Handling bzw. Lagerung des Babys geübt. Die Entwicklung des Kindes kann hierdurch positiv beeinflusst werden.

 

Babyturnen

Für Eltern mit ihrem Baby zwischen dem 2. und 6. Lebensmonat.

Beim Babyturnen stehen nicht nur Spaß und Spiel im Vordergrund, durch gezielte Spielangebote kann Ihr Kind optimal in seiner körperlichen und geistigen Entwicklung gefördert werden. Kinder können erste soziale Kontakte knüpfen und dadurch eine positive Beziehung zu Mama, Papa und anderen Kindern aufbauen. Für die Eltern besteht die Möglichkeit sich mit anderen Eltern über Probleme und Fortschritte des Kindes auszutauschen.

 

> Ihr Kontakt

kinder-bobath

 

 

Manuelle Lymphdrainage

Die Manuelle Lymphdrainage ist eine besondere Massagetechnik bei der in systemischer Anordnung und rhythmischer Reihenfolge Dreh-, Schöpf- und Pumpgriffe sowie stehende Kreise und Spezialgriffe zur Anwendung kommen.

Ziel der manuellen Lymphdrainge ist die Aktivierung des lymphatischen Systems zum Abtransport der Lymphflüssigkeit bei vermehrter Ansammlung im Gewebe.

Dies kann bei einer angeborenen Störung der Fall sein, sowie posttraumatisch oder postoperativ vorübergehend vorkommen. Lymphödeme einzelner Extremitäten sind häufig nach einer Krebserkrankung, in Folge der operativen Entfernung der Lymphknoten in Leiste oder Achselhöhle, vorhanden.

Optimalerweise basiert die Therapie der Manuellen Lymphdrainage auf 3 Säulen:

  • Der Bewegungstherapie (Bewegung aktiviert über die Muskelpumpe zusätzlich und nachhaltig das Lymphgefäßsystem)
  • Der Kompressionstherapie (über Druck von außen wird das Gefäßsystem in seiner Funktion unterstützt)
  • Die Lymphdrainage als besondere Massagetechnik

In unseren Praxen in Schwenningen und Meßstetten bieten unsere Physiotherapeutinnen, die die Zusatzausbildung absolviert haben, die Lymphdrainage-Therapie an. Dies ist ein Angebot nach den Heilmittelrichtlinien. Diese sind über Rezept abrechenbar. Besprechen Sie mit Ihrem Arzt, ob das eine mögliche Behandlung für Sie ist und kontaktieren Sie uns gerne.

> Ihr Kontakt

lymphdrainage