Manuelle Lymphdrainage

Die Manuelle Lymphdrainage ist eine besondere Massagetechnik bei der in systemischer Anordnung und rhythmischer Reihenfolge Dreh-, Schöpf- und Pumpgriffe sowie stehende Kreise und Spezialgriffe zur Anwendung kommen.

Ziel der manuellen Lymphdrainge ist die Aktivierung des lymphatischen Systems zum Abtransport der Lymphflüssigkeit bei vermehrter Ansammlung im Gewebe.

Dies kann bei einer angeborenen Störung der Fall sein, sowie posttraumatisch oder postoperativ vorübergehend vorkommen. Lymphödeme einzelner Extremitäten sind häufig nach einer Krebserkrankung, in Folge der operativen Entfernung der Lymphknoten in Leiste oder Achselhöhle, vorhanden.

Optimalerweise basiert die Therapie der Manuellen Lymphdrainage
auf 3 Säulen:

  • Der Bewegungstherapie (Bewegung aktiviert über die Muskelpumpe zusätzlich und nachhaltig das Lymphgefäßsystem)
  • Der Kompressionstherapie (über Druck von außen wird das Gefäßsystem in seiner Funktion unterstützt)
  • Die Lymphdrainage als besondere Massagetechnik


In unseren Praxen in Schwenningen und Meßstetten bieten unsere Physiotherapeutinnen, die die Zusatzausbildung absolviert haben, die Lymphdrainage-Therapie an. Dies ist ein Angebot nach den Heilmittelrichtlinien. Diese sind über Rezept abrechenbar. Besprechen Sie mit Ihrem Arzt, ob Krankengymnastik eine mögliche Behandlung für Sie ist und kontaktieren Sie uns gerne.

Öffnungszeiten Fitness: Hier klicken | Öffnungszeiten Therapie: Termine nach Vereinbarung