Bobath Therapie

In unseren Praxen in Meßstetten und in Schwenningen haben wir ausgebildete Physiotherapeuten und Ergotherapeuten, in der Bobath Therapie.

Die Bobath Methode wurde von Berta Bobath (Krankengymnastin) und ihrem Mann Dr. Karel Bobath (Neurologe) entwickelt. In der Bobath Therapie für Erwachsene werden vorwiegend Patienten mit neurologischen Erkrankungen behandelt,
wie z.B.:

  • Apoplex (Schlaganfall, Hirnblutung, Ischämischer Insult)
  • Multiple Sklerose (MS)
  • M. Parkinson
  • Hirntumore
  • Schädel Hirn Trauma (SHT)
  • Hypoxie
  • Etc.

Dem Konzept liegt die Plastizität des Gehirnes zu Grunde, was bedeutet, dass das
Gehirn auch nach Läsionen in der Lage ist, neue Verknüpfungen der Neurone (Hirnzellen) miteinander zu bilden und dadurch zu lernen.

Da das Gehirn selbständig versucht die Defizite, die durch die neurologische Störung entstehen, wie z.B. die ganz oder teilweise Lähmung einer Körperseite (Hemiplegie /Hemiparese), lernt es auf jeden Fall neue Bewegungsmuster, die jedoch nicht immer effizient sind und zu Spastiken und Kompensationen führen können. Daher ist es die Aufgabe, des Bobath Therapeuten, durch Facilitation (Führen der Körperteile/ Schlüsselpunkte) dem Körper effiziente Bewegungsmuster beizubringen, die das ZNS
nach und nach lernen soll.

Wenn Sie Bobath Therapie benötigen, fragen Sie Ihren Arzt nach Verordnungs- möglichkeiten. In der Physiotherapie ist dies ein eigene Heilmittelposition. In der Ergotherapie kann Bobath Therapie unter der Position „sensomotorisch perzeptive Behandlung“ abgerechnet werden.

Kontaktieren Sie uns gerne!

Öffnungszeiten Fitness: Hier klicken | Öffnungszeiten Therapie: Termine nach Vereinbarung