Schlucktherapie

Die Schlucktherapie kommt zur Anwendungen bei Patienten mit Schluckstörungen. Unter Schluckstörungen versteht man eine Behinderung des geregelten Transportes von Nahrung jeglicher Konsistenz von Mund in den Magen. Viele Patienten mit einer Schluckstörung (z.B. nach Schlaganfall) sind auch körperlich eingeschränkt. Hier bieten unsere Logopädinnen im Therapiepunkt Hausbesuche im Raum Meßstetten/ Heuberg/ Albstadt an.


Therapieverfahren:

  • FOTT (facio-orale Trakt Therapie)
    Die FOTT hat ihre Wurzeln im Bobath- Konzept und beinhaltet eine strukturierte und lösungsorientierte Analyse normaler Bewegungs- und Handlungsabläufe und ihrer Abweichungen bei neurogenen Schädigungen. Hier im Therapiepunkt Heuberg hat eine Logopädin diesen Grundkurs und kann danach behandeln.
  • FDT (funktionelle Dysphagietherapie)
    Diese FDT basiert auf einer funktions- und problemorientierten Vorgehensweise und setzt sich schwerpunktmäßig aus drei Komponenten zusammen. Bei dem restituierenden Verfahren liegt der Schwerpunkt auf dem aktiven wiederholten Üben des erwünschten Bewegungsablaufes unter Berücksichtigung der sensomotorischen Voraussetzungen. Bei den kompensatorischen Verfahren wird das Schluckverhalten geändert. Es kann zwischen Haltungsänderungen und spezielle Schlucktechniken unterschieden werden. Unter adaptiven Verfahren versteht man eine Anpassung der Umwelt an die Behinderung wie z.B. diätische Maßnahmen, Platzierung der Nahrung, Trink- Esshilfen und Essensbegleitung.
  • PNF (propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation)
    Ist ursprünglich ein Konzept aus der Physiotherapie, das auf das Zusammenspiel zwischen Nerven und Muskeln aufbaut. Die Logopädie arbeitet fazial und oral in Anlehnung an dieses Konzept.
  • Castillo Morales
    Es ist ein umfassendes, neurophysiologisch orientiertes Therapiekonzept für Kinder und Erwachsene mit kommunikativen, sensomotorischen und orofazialen Störungen.
  • Padovan
    Es ist ein ganzheitliches Therapiekonzept der neurologischen Reorganisation. Die Übungen werden in Grobmotorik, Feinmotorik und die Stimulation der oralen Funktionen (atmen, saugen, kauen, schlucken) eingeteilt. Alle Übungen werden durch rhythmische Geschichten/Verse/Lieder begleitet.


Im wende.punkt Therapie behandeln die Logopädinnen in Anlehnung an die Konzepte bzw. es wurden Kurse belegt. Dazu können Sie unter den einzelnen Profilen der Logopädinnen die Zusatzqualifikationen nachlesen. Für weitere Fragen klicken Sie hier auf Kontakt!

Öffnungszeiten Fitness: Hier klicken | Öffnungszeiten Therapie: Termine nach Vereinbarung